Terminvereinbarung unter
 06761 – 5015

Aktuelles

Urlaubszeiten 2019:
23.04. – 30.04., 31.05., 21.06., 08.07. – 19.07.

Kontakt

Holzbacher Str. 3

55469 Simmern

Telefon: 06761 – 5015

info@lungenpraxis-simmern.de

LEISTUNGSSPEKTRUM

Praxis Roland Gerigk
Malin im Body

Unsere Schwerpunktpraxis für Pneumologie bietet das komplette Diagnose­spektrum für die Betreuung von Patienten mit akuten oder chronischen Lungen­erkrankungen. wie zum Beispiel Asthma bronchiale und chronische Bronchitis.

Ein besonderer Tätigkeits­schwerpunkt ist das Asthma bronchiale, das in jedem Alter auftritt, besonders aber bei jungen Menschen. Wir betreuen auch Kinder ab dem Schulalter zusammen mit dem betreuenden Kinderarzt.

Da viele Asthmaerkran­kungen durch Allergien bedingt sind, ist ein weiterer Schwer­punkt der Praxis die Diagnostik von Allergien und die spezifische Immuntherapie (als Injektion („Spritze“) oder auch als Tablette). Eine Voraus­setzung für eine Immun­therapie ist eine gute Asthmakontrolle!

Eine andere, sehr häufige Erkrankung, ist die chronisch-obstruktive Bronchitis oder COPD (engl. chronic obstructive pulmonary disease), die häufig mit einer Lungen­über­blähung (Lungen­emphysem) einhergeht und über­wiegend durch Rauchen verursacht wird. Es gibt jedoch auch andere Umwelt­einflüsse wie z.B. Stein­staub. In diesen Fällen wird geprüft, ob eine Berufs­erkrankung vorliegt und ich führe eine Meldung an die zuständige Berufs­genossenschaft durch.

Bietet Ihre Krankenkasse ein Chroniker­progamm wie z.B. DMP (disease­management­programm) an, können Sie sich bei uns einschreiben lassen, da wir als Facharzt­praxis der Versorgungs­stufe 2 hieran teil­nehmen und auch die not­wendigen Schulungen durchführen.

MasterScreen Body

Weitere Krankheits­bilder, die ich in meiner Praxis ver­sorge, sind:

  • Diagnostik bei Schlaf­störun­gen und Schnar­chen (Schlafapnoe-Screening) und Kon­trolle einer Masken­thera­pie bzw. Heim­beat­mung.
  • Diagnostik für die Lang­zeit-Sauer­stoff­thera­pie
  • komplexe Lungenent­zün­dun­gen inklu­sive der Tuber­kulose
  • Lungengerüst­erkran­kun­gen wie idopathi­sche Lungen­fibrose und Sarkoi­dose
  • Alveolitis, u.a. Farmer­lunge, Staub­lunge
  • Lungenbeteiligung bei rheuma­tischen Erkran­kungen
  • Erkrankungen der Pleura (Rippen­fell­entzün­dung, Pleura­erguß)
  • Bösartige Erkrankungen der Lunge oder des Rippen­fells

UNTERSUCHUNGS­METHODEN

Wichtigstes Untersuchungsgerät ist der Bodyplethysmograph oder kurz „Body“ genannt. Er ermöglicht eine erweiterte Lungenfunktion über die Spirometrie (sog. „kleine Lungenfunktionsprüfung“) hinaus, die auch in vielen Hausarztpraxen durchgeführt wird. Durch die spezielle Messkabine können viele weitere Parameter bestimmt werden wie der Atemwegswiderstand und das Gesamtlungenvolumen. Diese sind für die Feinbeurteilung von Lungenerkrankungen unerlässlich.

Mit diesem Gerät können Veränderungen der Lunge auf Medikamente oder auch Reiztestungen zum Nachweis einer Überempflindlichkeit durchgeführt werden.
Zusätzlich kann in meinem Zusatz­gerät die Gas­aus­tausch­leis­tung der Lunge ge­messen wer­den.
Für den Gehalt an Sauer­stoff ist für die genaue Be­urtei­lung eine Blut­gas­analyse er­forder­lich. Zudem wird auch der Wert des CO2 im Blut ge­testet. Zusätzlich kann der Säure-Basen-Haushalt beurteilt werden.
Wie sich die Lungen­funktion unter Belastung ver­hält, wird im Rahmen einer Spiro­ergo­metrie getes­tet. Zusätz­lich zu einem Belastungs-EKG wird jeder Atem­zug über eine Mess­apera­tur analy­siert. So kann der Gas­aus­tausch, aber auch die Atem­mecha­nik, das Kreis­lauf­sys­tem und auch die Muskel­funk­tion aus­ge­wer­tet werden. Diese Mess­werte sind bei vielen Er­krankungen wich­tig, können aber auch für eine Leistungs­diag­nos­tik für Sport­unter­suchungen ein­gesetzt werden. Diese Unter­suchungs­metho­den setzen auch Leis­tungs­sport­ler ein.

Chris Froome beim Training

…nein, die Maske stört nicht! Tour de France-Sieger Chris Froome trainiert auch damit. (Quelle: YouTube)

Eine Untersuchung der Atmung während des Schlafes erfolgt mittels einer kardio­respi­rato­rischen Poly­graphie. Die Messung erfolgt ähnlich wie ein Langzeit-EKG. Der Recorder wird in der Praxis aus­gewer­tet und das Er­geb­nis mit Ihnen besprochen.
Die wichtigste Ursache für Atem­störung in der Nacht ist das obstruk­tive Schlaf­apnoe-Syndrom. Diese Er­krankung wird häufig nicht wahr­genommen und die Ge­fähr­dung für die Gesund­heit ist leider noch nicht aus­reichend bekannt.
Der folgende Link führt zu einem Selbst­frage­bogen, wie wahr­schein­lich das Vor­liegen einer Schlaf­störung bei Ihnen ist:
http://www.shg-schlafapnoe-bocholt.de/fragebogen-selbstdiagnose.pdf
Im Zweifel – sprechen Sie uns an.

Neben den normalen Blut­abnahmen führen wir Allergie­testun­gen durch als Prick-Test zur Abklärung von aller­gischen Er­kran­kungen vom Sofort-Typ.

Darüberhinaus haben wir die Möglich­keit der Sono­graphie für die strah­len­freie Dar­stellung der Lunge und der Brust­höhle.

Eine Echokardiogra­phie, Langzeit-EKGs oder Langzeit-Blut­druck­messung können wir leider wegen der Vor­gaben durch die kassen­ärzt­liche Ver­eini­gung nur für Selbst­zahler an­bieten.

Kontakt

Holzbacher Str. 3

55469 Simmern

Telefon: 06761 – 5015

info@lungenpraxis-simmern.de